Drucken

Kichererbsen-Curry mit Spinat Rezept - Vegan Day - DaniKocht (mit DebitorLP

Video Beschreibung anzeigen

Let's Cook - Kichererbsen-Curry mit Spinat

Hunger?

Solltet ihr nun Hunger haben und dieses Gericht unbedingt nachmachen wollen, dann findet ihr jetzt hier das Rezept! 

Zutaten für 4 Personen:

  • 400 g Blattspinat (TK
  • 4 kleine Zwiebeln,
  • 60 g Ingwer
  • 800 ml Kokosmilch (ungesüßt)
  • 400 ml vegane Gemüsebrühe
  • 2 Dosen Kichererbsen
  • 2 Limetten
  • 1 Chilischote
  • 4 TL Currypulver
  • 4 EL Röstzwiebeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • etwas Pflanzenöl
  • (wenn man möchte noch 300g Möhren)

Zubereitung: 

Den Spinat taut ihr auf und drückt die Flüssigkeit aus.

Die Zwiebeln werden in kleine Würfel geschnitten.

Den Ingwer schälen und ebenfalls Würfeln.

Auch die Chilischote schneidet ihr in feine Würfel.

(Solltet ihr Möhren zu dem Rezept verwenden wollen schält ihr diese und würfelt sie ebenfalls.)

Dann gebt ihr etwas Pflanzenöl in eine Pfanne und erhitzt es.

In diesem heißen Öl werden dann die Zwiebelwürfel, der Ingwer und die gewürfelte Chilischote ca. 4 Minuten gedünstet. 

(Wenn ihr das Rezept mit Möhen macht gebt ihr auch diese jetzt in die Pfanne.)

Anschließend bestäubt ihr das Ganze mit dem Currypulver, vermengt alles gut und lasst es kurz mit andünsten.

Danach löscht ihr das Ganze mit der Gemüsebrühe und der Kokosmilch ab. 

Gut miteinander vermengen und aufkochen lassen.

Dann gebt ihr den Spinat und die gut abgetropften Kichererbsen hinzu.

Erneut alles gut miteinander verrühren und ca. 8-10 Minuten köcheln lassen auf mittlerer Hitze.

Dann schmeckt ihr das Ganze mit Salz, Pfeffer und 5-6 TL Limettensaft ab.

Zum Schluss noch die Röstzwiebeln unterrühren und anschließend kann das Kichererbsen-Curry mit Spinat serviert werden.

Die Zubereitungszeit beträgt ca. 20 Minuten.

Für 4 Personen kostet dieses Gericht ca. 12,00 bis 13,00 Euro wenn man wirklich jede Zutat kaufen muss und je nach dem in welchem Geschäft man einkauft. 

Fazit
 
Auf einer Punkteskala von 1-10 bei der eins natürlich das Niedrigste und zehn das Höchste ist, bewerten wir dieses Gericht folgendermaßen: 
 
Geschmack Dani
 
 
Geschmack Peter
  
 
Gesamtbewertung (Preis, Zeitaufwand & Geschmack)